Wie Du einen WordPress „Power-Blog“ erstellst, der Leads und Traffic ohne Ende generiert und warum Email-Marketing das „A und O“ im Internetmarketing ist

Im folgenden Artikel spreche ich mit Enrico Schütze darüber, wie man sich einen eigenen „Power-Blog“ mit dem kostenlosen WordPress zulegt, damit neue Interessenten-Massen gewinnt und Traffic ohne Ende generiert. Zudem erzählt uns Enrico wie genau eigentlich sogenannte Webinar funktionieren und  warum diese so unglaublich beliebt und effektiv sind! Ganz am Ende des Artikel lädt Dich Enrico zu seinem nächsten kostenlosen „Power-Lead-Blog“ – Webinar ein und bietet Dir als meinen Leser noch ein sehr wertvolles „EXTRA-ZUCKERL“! Sei gespannt! 🙂
Abstand

1. Hallo Enrico! Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, meine „speziellen“ Fragen zu beantworten – ich weiß, auch Dein Zeitplan ist knapp bemessen! 😉 Stell Dich bitte zu Beginn einfach mal meinen Lesern vor: Wer bist Du, wie bist Du zum Internetmarketing gekommen, was machst Du außerhalb der „Online-Welt“?

Ja, mein Name ist Enrico Schütze, ich bin 36 Jahre jung und wohne seit etwas über 4 Jahren in Erfurt. Gelernt habe ich 1993 Karosserie- und Fahrzeugbauer und habe in diesem Beruf auch einige Jahre gearbeitet. Im Jahr 2000 wechselte ich dann ins Unternehmertum, weil ich einfach mehr wollte und in meinem Leben etwas erreichen möchte. Seit 12 Jahren bin ich nun Unternehmer mit allen Höhen und Tiefen und habe vor dem Internet im Außendienst gearbeitet.  In dieser Zeit habe ich als Selbständiger für Vertriebsfirmen, Makler und auch Immobilienfirmen gearbeitet und habe hier Neukundenakquise primär mittels Kaltakquise betrieben.

Ich habe mich schon immer für das Internet interessiert und habe schnell gemerkt, dass man mit dem Internet gute Kontakte machen kann. So habe ich in meiner Vertriebszeit neben der Kaltakquise teilweise gute Kontakte über diverse Netzwerke im Internet gemacht. Kaltakquise und Neukundengewinnung im Außendienst ist jedoch ein anspruchsvolles Thema und nicht jeder wollte in unserem Team diesen Weg weiter gehen, sodass ich das Büro damals geschlossen habe.

Danach ist mir eine Sache richtig bewusst geworden: Wir haben damals nur Wert auf schnelle Termine gelegt und den Aufbau einer Interessentenliste total vernachlässigt. Wenn ich mir vorstelle, dass ich alle Kontakte, die wir damals gemacht haben, nur zum Teil in einer Emailliste hätte, dann wäre diese Liste heute riesengroß! So habe ich mich Ende des  Jahres 2009 nur noch auf das Internet konzentriert und angefangen mir alles wichtige Wissen anzueignen. Auch das war ein echt harter Weg, weil ich mir sämtliche technische Fähigkeiten selbst aneignen musste und das dauert seine Zeit. Nun habe ich dieses Wissen und setze es für meine Kunden in Form von Internetdienstleistungen, Coachings ein und habe mein Wissen auch in diverse Videokurse gepackt.
Abstand

2. Anders als sonst, möchte ich in diesem Gespräch nicht die „standardmäßigen“, vielleicht teilweise schon etwas „ausgelutschten“ Interview-Fragen stellen, sondern mich direkt auf Dein neues Produkt „stürzen“! 🙂 Ich persönlich finde Dein Power Lead Blog-System echt klasse und möchte, dass meine Leser nun ALLES (und noch mehr) darüber erfahren! 🙂 Zunächst: wie bist Du auf die Idee gekommen dieses Projekt in Angriff zu nehmen?

Die Anfänge im Internet können echt hart sein und vor allem frustrierend, wenn die erwarteten Erfolge nicht so schnell kommen. Meistens liegt es an den hohen Erwartungen, die man sich selbst setzt und dabei vollkommen vergisst, dass alles seine Zeit braucht.

Durch die Vermarktung unserer Internetdienstleistungen und durch viele viele Kundengespräche weiß ich, dass es bei den meisten Webseiten am fehlenden Traffic krankt. So habe ich mich intensiv mit dem Thema Trafficgenerierung beschäftigt und dabei auch viel probiert. Jetzt weiß ich, wie man Traffic generiert und Google ist hier der wichtigste Verbündete. Nachdem ich guten Traffic hatte und ich dieses Wissen auch einige Kunden vermittelt habe, habe ich bemerkt, dass trotz, teilweise Top Positionen bei Google, sich ganz wenig Kunden von allein melden.

Ich habe teilweise die Welt nicht verstanden, weil ich so internettechnisch gedacht habe und den gesunden Menschenverstand ausgeblendet habe. Dann habe ich meinen gesunden Menschenverstand wieder eingeschalten und überlegt warum sich zu wenige Leute trotz des guten Traffics melden und siehe da, ich hatte eine Erklärung. Die Leute kennen mich nicht! Warum sollten diese sich dann bei mir melden. Ich gehe doch selbst von Webseiten runter, wenn ich die Person nicht kenne. Hierbei spreche ich nicht von Onlineshops oder Onlineplattformen wie Amazon und Ebay, wo oft nur der Preis zählt und weniger das Vertrauen. Das war der Startschuss, dass ich mich intensiver mit dem Email-Marketing beschäftigt habe und aufgrund der Nachfrage nach diesem Wissen von Kunden, habe ich dieses Wissen dann in einen Videokurs gepackt.
Abstand

3. Um so ein umfangreiches Projekt zu erstellen, benötigt man natürlich auch umfangreiches Know-How! Wo bzw. wie hast Du Dir dieses notwendige Know-How angeeignet? Kannst Du uns hier spezielle „Lehrmeister“, Coachings, Quellen,… empfehlen oder einfach nur „Learning by Doing“?

Es ist eine Kombination aus all dem. Ich habe mir von vielen „größeren“ Marketern Kurse gekauft, bei den „Amis“ gestöbert und viel Trial and Error, also Versuche betrieben. All das macht so ca. 90% des Wissens aus. Ich finde, dass man in Wissen investieren muss, auch wenn manchmal nur wenige gute Punkte in einem Kurs dabei sind, aber diese wenigen Punkte bringen uns wieder ein Stück weiter. Und die restlichen 10 % habe ich durch persönliche Gespräche mit Internetkollegen erlangt.
Abstand

4. Du setzt bei Deinem Power Lead Blog-System, wie der Name schon verrät, ganz klar auf ein Blog-System – ich nehme stark an auf das kostenlose WordPress!? Warum sollte man Deiner Meinung nach Online-Projekte mit Blog-Systemen wie WordPress umsetzen, wo siehst Du die Vorteile gegenüber „normalen“ statischen Webseiten?

Ja, ich setzte ganz klar auf WordPress, weil es im Vergleich zu html Seiten viel leichter zu bedienen ist und von Haus aus rund 90% an Suchmaschinenpower beinhaltet. Durch Zuhilfenahme von Plugins und der richtigen Einstellung des Blogs kann man aus seiner WordPress-Installation einen Ferrari machen. 🙂 Heute gibt es für nahezu jedes Problem was in Verbindung mit WordPress auftreten kann, ein gutes Plugin.

Weiterhin kann man durch diverse Premium Themes ein tolles Design in seinem Blog zaubern, so dass es einen professionellen Eindruck macht. Denn ich finde das ein professioneller Eindruck auch immer da sein muss und das ist mit diesen Themes einfach möglich und lässt sich auch für jeden erdenklichen Zweck einsetzen.
Abstand

5. Ganz wichtiger Punkt: ein Blog ist immer nur so gut, wie die Inhalte die darauf veröffentlicht werden! Und genau darin sehe ich auch die größten Probleme der meisten Blogbetreiber – die Veröffentlichung hochwertiger und einzigartiger Inhalte! Woher nimmst Du die Ideen für neue Inhalte, hast Du vielleicht spezielle Content-Quellen, die Du uns verraten möchtest oder eine spezielle Vorgehensweise, um immer wieder interessante und lesenswerte Artikel und Beiträge zu erstellen?

Das kenne ich, weil ich diese Schwierigkeiten am Anfang auch hatte. Ich verfolge mit meiner Power-Lead-Blog in allererster Linie ein Ziel: Leads, sprich Emailadressen zu generieren! Punkt! 🙂 So kenne ich auch Leute, die sich förmlich einen „Abbrechen“, um einen Blogartikel vorzubereiten. Der Nachteil ist, dass hierbei viel Zeit ins Land geht und nichts passiert.

Fakt ist: Die Blogartikel sind das Wichtigste überhaupt und hier ist weniger wichtig, was geschrieben wird, sondern das überhaupt geschrieben wird.  So kann ein Text im Wikipedia-Stil – also Was ist…. – eine sehr gute Traffic– und Leadquelle sein.

Ich finde, dass man die richtige Einstellung zum Blogartikel schreiben haben muss. Ich selbst bin auch nicht der geborene Schreiber und es macht mir auch nicht sonderlich Spaß bei allen Texten, aber ich weiß, dass diese Artikel für mich lebensnotwendig sind. Deshalb schreib ich hier regelmäßig oder lasse schreiben. 🙂
Abstand

6. Ein weiteres riesengroßes Thema beim Power Lead Blog-System ist die Leadgenerierung, das heißt die Gewinnung von qualifizierten Email-Kontakten! Warum ist es im Online-Marketing Deiner Meinung nach unumgänglich, sofort damit zu starten sich eine eigene Email-Interessenten-Liste aufzubauen?

Hier möchte ich 3 Gründe nennen, obwohl es bestimmt noch viel mehr gibt:

  1. Die meisten Leute kaufen niemals sofort und erst Recht nicht, wenn man sich nicht kennt und/oder vertraut. Wir haben meistens nur eine Chance, um mit dem Besucher zu kommunizieren und diese ist JETZT! Denn wenn ein Besucher wieder weg ist, dann ist er weg und zwar für immer. Einen Eintrag in meine Emailliste, z.B. mittels guter Downloadmöglichkeit, kann ich viel schneller „rüberbringen“, als das notwendige Vertrauen. Das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit kann man dann mit Folgeemails aufbauen.
  2. Wenn man eine Emailliste hat, kann man innerhalb von Minuten tausende von Menschen total kostengünstig informieren. Wo ist denn das sonst möglich?
  3. Kontakte und damit Interessenten kosten Geld – Immer. Entweder als direkt eingesetztes Werbebudget oder auch als direkt eingesetzte Zeit. Wenn ich keine Interessentenliste habe, dann muss ich diese Arbeit immer und immer wieder machen. Habe ich aber eine Emailliste, dann muss ich bei meinen bestehenden Kontakten kein Geld einsetzen, weil Sie ja schon da sind.

Abstand

7. Ich weiß aus „sicherer Quelle“, dass Du sehr gerne sogenannte Webinare veranstaltest! 🙂 Was genau sind eigentlich Webinare, wie funktionieren sie, welche Tools oder Software benötigt man dazu, was ist der große Vorteil von Webinaren und warum glaubst Du, dass gerade in letzter Zeit Webinare einen richtigen Boom erleben?

Wir wissen nun, dass Vertrauen und Glaubwürdigkeit sehr wichtig sind und genau das Gleiche gilt auch für mich und meine Produkte. Ein exzellenter Weg um all das unter einen Hut zu bringen sind Webinare. Webinare sind sogenannte Onlineseminare am eigenen Bildschirm seinen PCs oder Notebooks, wo man einen oder mehrere Sprecher hören kann und zusätzliche eine Art Präsentation visuell verfolgen kann. Der Vorteil von solchen Webinare ist, dass man einen tieferen Einblick zur Person bekommt und viel besser Inhalte und Emotionen rüberbringen kann, als auf einer Verkaufsseite. Oft werden in Webinaren, so mach ich es auch, wertvolle Tipps und Tricks weitergegeben.

Doch das Beste ist die anschließende „Fragestunde“, denn hier erfährt man live, wie die Leute wirklich denken und wo der Schuh wirklich drückt und kann so viel gezielter Antworten geben.
Abstand

8. Nun konkret zum Umfang und zum Inhalt Deines Power Lead Blog-Systems: was genau erwartet und lernen Interessenten/Kunden des  Power Lead Blog-Systems? Handelt es sich um einen reinen Videokurs? Wenn ja, wie viele Videos gibt es und in welche Bereiche sind diese unterteilt? Wir wollen wirklich JEDES Detail von Power Lead Blog kennenlernen! 🙂

Ich habe den Videokurs in 4 Module unterteilt, die ich als Fundament bezeichne:

  1. Richtige Einstellung des Blogs – nur richtig eingestellt, wie bei einem Rennwagen, kann der Blog seine volle Power entfalten.
  2. Ausrichtung des Blogs auf die Leadgewinnung – nur an bestimmten Stellen im Blog können massenhaft Besucher “eingefangen” werden.
  3. Die richtigen Inhalte für Ihren Blog – wenn Inhalte falsch platziert werden, lässt Google Ihren Blog links liegen.
  4. Bekannt machen des Blog – die Nutzung von funktionierenden Traffic-Maßnahmen, damit aus einem Blog eine Rakete wird.

Traffic ist die Basis für Leads und Google liefert einen großen Teil des wichtigen Traffics, aber nicht alles. So werden hier noch weitere Trafficmaßnahmen gezeigt, die ich selbst anwende. Als Hinweis möchte ich ergänzen, dass Youtube meine zweitstärkste Trafficquelle ist und hier zeige ich, wie man hier vorgehen muss.

Wer noch mehr wissen möchte, der sollte ein Webinar von mir besuchen! 🙂 Dort kann mir dann jeder auch konkrete Fragen stellen! 🙂
Abstand

9. Was würdest Du sagen: Welchen Wissensstand hat ein „Absolvent“ Deines  Power Lead Blog-Videokurses? Was wird ein schlauer und fleißiger Kunde im Internet erreichen, nach dem er Deine Lehrinhalte Schritt-für-Schritt durchgearbeitet und umgesetzt hat?

Kurz gesagt: Ein Absolvent erlernt alles Wichtige des Fundaments und kann es dann selbst anwenden oder das Wissen auch anderen weitergeben.
Abstand

10. Ist der Power Lead Blog-Videokurs wirklich für JEDEN geeignet? Gibt es irgendwelche Voraussetzungen, die man mitbringen muss, um zurecht zu kommen?

Wenn ich jetzt „Ja“ sagen würde, dann würde ich schwindeln und das möchte ich nicht. 🙂

Der Power-Lead-Blog Videokurs ist für jeden geeignet, der seine Projekte im Internet umsetzen will. Und dafür braucht man nur 2 Dinge – Traffic (Besucher) und Convertierung (Besucher, die eine Handlung ausführen wie z.B. Kontakt aufnehmen) und genau das zeige ich in meinem Kurs. Ich habe auch bemerkt, dass man einen Kurs so umfangreich und detailliert  wie möglich erstellen kann und es trotzdem immer Leute geben wird, die an einer bestimmten Stelle nicht weiterkommen. Das liegt an den unterschiedlichsten Entwicklungsständen der Personen und ist ganz normal.

So kann es sein, dass ein 55-jähriger vielleicht einige Zeit länger braucht, dieses Wissen umzusetzen als  eine jüngere Person von 20 Jahren. Das ist nun mal so. Das heißt: Der Kurs ist für all diejenigen geeignet, die mit Herzblut Ihre Sachen umsetzen wollen und nicht den Kopf in den Sand stecken, wenn man nicht weiterkommt. Also es wirklich wollen. Wer diese Voraussetzungen nicht mitbringt, für den ist der Kurs nicht geeignet.
Abstand

11. Nachhaltige Kundenzufriedenheit steht bei Dir an aller erster Stelle! Aus diesem Grund veranstaltest Du praktisch jede Woche ein Webinar, in dem Du Interessenten Dein Power Lead Blog-System detailliert erklärst und auch direkt auf spezielle Frage eingehst! Aber natürlich ist Dein System nicht kostenlos. Ich bin sicher viele meiner Leser „brennen“ bereits darauf, Dich und Dein Power Lead Blog-System im nächsten Webinar kennen zu lernen! Würdest Du den Lesern, die bereits starkes Interesse haben, in Dein Power Lead Blog-System zu investieren einen exklusiven Rabatt anbieten? 🙂

Ich lese regelmäßig deinen Blog und konnte schon einiges aus den Blogartikeln und auch Kommentaren entnehmen, sodass ich gern einen Extranachlass gebe. Das heißt die Leser deines Blogs erhalten zusätzlich nochmal mit dem folgenden Gutscheincode einen Nachlass von 100 Euro! 🙂

Hier der Link zum nächsten Webinar: www.power-lead-blog.com

Rabatt-Code für den Power Lead Blog Videokurs: chriskoe
Abstand

Enrico, vielen herzlichen Dank für dieses wirklich sehr ausführliche und vor allem informative Interview! Und besten Dank natürlich auch für den exklusiven Rabatt-Code! 🙂 Ich freue mich weiter mit Dir in Kontakt zu bleiben und werde natürlich Deine weiteren Online-Projekte gespannt verfolgen! 🙂

Viel Erfolg und alles Gute!

Bis dann und viele Grüße
Christian

PS: Du willst keine Blog-Artikel mehr verpassen? Gerne kannst Du hier Deine Email-Adresse eintragen, um immer up-to-date zu bleiben! :-)

Abstand

Erfolgreiches Online Business aufbauenDu startest bei Null oder Dein eigenes Online Business kommt nicht so richtig auf Touren?

Hol Dir jetzt den Ratgeber „Die 5 elementaren Bausteine für ein erfolgreiches Online Business“ und erfahre wie es echte Online Profis machen. Trage jetzt Deine beste Email-Adresse ein und hol Dir den Report völlig kostenlos:

Deine Daten sind 100% sicher.

4 Kommentare, sei der nächste!

  1. hallo

    habe mich gerade für den videokurs angemeldet

    zu meinem erstaunen war er nicht kostenlos

    ist das so in ordnung

    mfg

  2. Hallo Peter!

    Vielen Dank für Deinen Kommentar!

    Das Power Lead Blog Webinar, das jede Woche veranstaltet wird, ist völlig KOSTENLOS. Dort werden wichtige Inhalte des Power Lead Blog-Systems mit allen Teilnehmern durch besprochen, das System genau vorgestellt und konkrete Fragen direkt beantwortet.

    Der Videokurs selbst ist natürlich nicht kostenlos, aber Du kannst Dir bei Interesse den Kurs mit einem satten 100 Euro Rabatt sichern (Gutscheincode: chriskoe)! 🙂

    Viel Erfolg und alles Gute!

    Viele Grüße
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.