Ein spannendes Gespräch mit einem sympatischen Internetmarketer der aussieht wie Vin Diesel über Stolpersteine im Aufbau eines eigenen profitablen Online-Business und wie man diese rasch überwindet

Im folgenden Interview spreche ich mit dem Internetmarketer Mark Reuter über den oftmals, vor allem zu Beginn, etwas mühsamen Aufbau eines eigenen gewinnbringenden Online-Geschäfts! Konkret geht es auch um „Online-Stolpersteine“ und „Technik-Hindernisse“, die gerade am Anfang sehr häufig auftreten, wenn man gerade noch so richtig „hungrig“ ist, sein erstes Geld im Internet zu verdienen! Wie es Mark Reuter dennoch mit der richtigen Motivation und Einstellung geschafft hat, diese „Online-Hürden“ erfolgreich aus dem Weg zu räumen, erzählt er unter anderem im folgenden Gespräch – sei gespannt! 🙂

Abstand

1. Hallo Mark! Zunächst einmal herzlichen Dank, dass Du Dich für ein Interview bereit erklärt hast! 🙂 Am besten wir legen gleich los. Stell Dich doch zunächst bitte kurz meinen Lesern vor, was machst Du abseits vom Internet, was sind Deine Hobbys,…?

Hallo Christian, mein Name ist Mark Reuter, ich bin 38 Jahre alt, verheiratet und habe eine Tochter. Abseits vom Internet versuche ich möglichst viel Zeit mit meiner Familie zu verbringen und ich treibe auch gerne Sport. So gehe ich eigentlich seit ich 16 Jahre alt bin, mit nur wenigen Unterbrechungen regelmäßig ins Fitness Studio. Ansonsten mag ich Tiere sehr gerne, wir haben 2 Hunde und ein Pferd. Manchmal denke ich deswegen ich hätte Tierpfleger werden sollen. 🙂

Abstand

2. Wie bist Du eigentlich zum Internet Marketing gekommen bzw. warum möchtest Du unbedingt im Internet Dein Geld verdienen? Wo liegen Deiner Meinung nach die Vorteile oder vielleicht sogar auch Nachteile gegenüber einer „normalen“ Tätigkeit in der „Offline-Welt“?

Nun, bei mir war es so das ich ursprünglich einen Weg gesucht habe, mir zusätzlich etwas Geld im Internet dazuzuverdienen.  So kaufte ich mir erst mal ein eBook, und sammelte so viele Informationen wie möglich zusammen.  Alle meine Versuche scheiterten aber, sodass ich das ganze nach einiger Zeit wieder aufgab.

Dann einige Zeit später, fasste ich das Thema nochmal ganz von vorne an und brachte mir Autodidaktisch die Grundlagen des Webbusiness bei. Mein erstes Geld verdiente ich als Affiliate indem ich ein eBook bewarb. Von da an wurde ich vom Internet Marketing Virus infiziert. 🙂

Die Vorteile sein Geld im Internet zu verdienen sind:
Ich kann arbeiten wann und wo ich möchte, wenn ich z.B. Probleme habe morgens früh aufzustehen, dann schlafe ich eben einfach aus und arbeite dafür bis abends wenn ich möchte. Zum Arbeiten benötige ich zudem nur einen Internetzugang und einen Laptop.

Ein weiterer entscheidender Vorteil ist natürlich, dass ich mehr Freizeit habe, wenn ich das möchte. Ich denke viele beschreiben den Internet Marketing Lifestyle falsch, es ist immer zu hören, das man das ganze Jahr Urlaub machen kann, und quasi nur seine E-Mails abrufen muss und der Kontostand wächst von alleine usw. Das entspricht aber nicht den Tatsachen, natürlich kann ich öfter in den Urlaub fahren und die freie Zeit genießen, aber das Internet Marketing wenn man es wirklich ernsthaft betreibt, ist wie ein Getreidefeld was regelmäßig gegossen werden muss, denn sonst wächst das Getreide nicht.  Im Klartext: man muss was dafür tun!

Ein weiterer Vorteil ist natürlich auch, das man dieses Geschäft auch nebenberuflich sehr gut starten kann und man nur sehr geringe Startkosten hat, wie z.B. eine Domain, Webspace usw. Natürlich gibt es auch Nachteile, zunächst ist es eine Selbstständigkeit, das heißt man muss sich immer wieder „selbst“ und “ständig“ an seinem Business arbeiten und sich alleine motivieren können. Ein Punkt warum viele Selbstständigkeiten wieder scheitern unabhängig von der Branche ist die fehlende Motivation.

Will man im Internet Marketing erfolgreich sein, muss man sich jeden Tag selbst in den „Arsch“ treten (entschuldige den Ausdruck Christian), manche Menschen können das nicht so gut, deshalb dürfte das für diese Menschen ein großer Nachteil sein. Ein Nachteil den ich noch sehe ist, dass man über kurz oder lang eine Sehnenscheidenentzündung bekommt vom vielen Schreiben wenn man fleißig ist (kleiner Scherz). 😉

Abstand

3. Du bist bereits seit 2009 im Internet Marketing tätig, warum trittst du erst jetzt persönlich in Erscheinung?

Ich habe Affiliate-Projekte umgesetzt und eigene Projekte an den Start gebracht. Ehrlich gesagt, hatte ich die Notwendigkeit persönlich in Erscheinung zu treten nicht gesehen bzw. nicht beachtet.  Das war sicher einer der Fehler die ich gemacht habe. Ich habe festgestellt, dass die Menschen sich im Internet einfach besser mit einer Person identifizieren können, als mit einer Marke oder nur einem Firmennamen. Das wichtigste ist, das jeder aus seinen Fehlern lernt, denn nur so kann man sich weiterentwickeln.

Abstand

4. Bei den allermeisten Internet-Usern, die im Internet Geld verdienen wollen, klappt am Anfang praktisch gar nichts! Das heißt, speziell am Anfang ist es sehr schwer motiviert zu bleiben und nicht aufzugeben. Was waren für dich die größten Probleme zu Beginn Deiner „Internetkarriere“, wo hattest Du die meisten Schwierigkeiten bzw. wie hast Du sie überwunden?

Das ist eine gute Frage, da brauche ich mich im Prinzip nur zurück erinnern, denn das war bei mir am Anfang genauso. Die größten Probleme bereitete mir am Anfang die Technik, ich sah eine Internetseite und dachte so könntest du das auch machen, ich wusste aber nicht wie, HTML war für mich zunächst ein Fremdwort und der Rest wie java, php sowieso.  Das war ein Problem was ich lösen musste. 2009 gab es noch nicht so viel was für mich geeignet war,und das meiste wenn dann auch nur komplett auf Englisch, was mir damals auch noch etwas Probleme machte. Ich musste Menschen finden, die mir das erklären, wie das funktioniert. Deshalb kaufte ich mir eBooks in der Hoffnung darin eine Antwort zu finden. Du kannst es dir sicher schon denken Christian – Fehlanzeige – nichts immer nur „drum rum Gerede“.

Jeder redete immer davon, du brauchst deine eigene Liste usw… aber irgendwie erklärte keiner wie man das am besten macht und vor allen Dingen, wie ich Besucher auf meine Seiten bringe. Denn Geld hatte ich am Anfang nicht wirklich viel, das ich investieren konnte. Dennoch hatte ich bis dato schon eine stattliche Summe Geld „verschwendet“ für Produkte die nicht die gewünschten Informationen enthielten.

Viele deiner Leser kennen vielleicht noch solche Offerten wie „Verdiene 25 Euro pro E-Mail“ oder „Geld verdienen mit E-Mail Bearbeitung“ usw…  auf so was bin ich anfangs leider auch reingefallen, voller Erwartung kauft man dieses eBook und stellt schlussendlich fest, das da zusammen genommen nur drin steht, „mache was ich mache und du verdienst auch 25 Euro pro E-Mail“, also pro Bestellung! Solche Webseiten und Angebote schaden unserer Branche, denn die meisten Internetmarketer bieten wirklich hochwertige Informationen an.

Okay, ich schweife ab, wie löste ich das Problem bzw. wie habe ich es überwunden? Es ist wirklich schwer dran zu bleiben, wenn man sich alles selbst beibringen muss bzw. wenn die Methoden der bereits erfolgreichen Menschen für einen unzugänglich sind oder einfach zu teuer. Ich glaube ich habe nicht wirklich gedacht, wie kann ich das Problem überwinden, sondern ich wollte einfach immer besser werden, ich machte einfach weiter in meiner Freizeit und blendete „das Problem“ einfach aus. Es machte ja auch Spaß!  🙂

Irgendwann dachte ich mir dann, Spaß hin oder her, wenn ich damit kein Geld verdiene nützt es mir nichts.  Ich brauchte ein Coaching von einem Internetmarketer der erfolgreich ist und weiß wie es geht. Das war dann der Durchbruch. Erstmals bekam ich auf leicht verständliche Weise erklärt wie alles funktioniert. Nun seit damals hat sich natürlich sehr viel verändert und ich habe mich auch weiterentwickelt, aber es hatte funktioniert.

Abstand

5. Immer wieder hört man, dass man im Internet vollkommen automatisiert Geld verdienen kann, d.h. ohne viel Zeit zu investieren! Das trifft meiner Meinung nur beschränkt zu, wie viel Zeit (Stunden) investiert Du täglich in Dein Online-Business?

Oh ja das hört man ja an jeder Ecke, ein beliebter Slogan für ein Werbevideo! Ich bin da ganz deiner Meinung Christian, ich investiere in der Regel durchwegs täglich 6 Stunden mindestens in mein Business. Natürlich auch mal mehr oder weniger. Als Beispiel: einmal in der Woche mache ich um 12.00 Uhr Feierabend, um den Rest des Tages mit meiner Tochter zu verbringen.

Abstand

6. Sogenannte (zum Teil auch selbsternannte) „Internet-Gurus“ gibt es ja mittlerweile schon wie Sand am Meer! Hast Du ein bestimmtes Vorbild in der Internet Marketing-Szene oder einen Internetmarketer von dem Du am meisten lernen konntest, der Dir am meisten beibringen konnte oder der Dich am meisten beeindruckt hat?

Da gibt es nicht nur einen, mich haben in der Anfangszeit eigentlich 2 Internetmarketer besonders beeindruckt, und das teilweise auch heute noch. Ich rede von Heiko Häusler und Daniel Dirks, meiner Meinung nach haben diese beiden unser Business ein Stück weit mit geprägt in Deutschland und Sie schaffen es immer wieder Akzente zu setzten. Mittlerweile kenne ich die beiden ja persönlich und sie beeindrucken mich auch heute noch.

Abstand

7. Egal ob man im Affiliate-Marketing tätig ist oder seinen eigenen Produkte online verkaufen möchte, kein Projekt hat Erfolg ohne Besucher, ohne Traffic! Welche sind Deine besten Traffic-Quellen, wie gewinnst Du kontinuierlich Besucher für Deine Webseiten?

Für kontinuierlichen Traffic gibt es verschiedene Möglichkeiten, heutzutage setze ich auf Pay per Klick und Social Media, sprich Facebook, Xing und Co. Im Pay per Klick Bereich ist Google Marktführer, aber auch hier gibt es weitere Möglichkeiten die man nicht außer Acht lassen sollte. Eine gute Möglichkeit Traffic zu erzeugen, ich natürlich auch immer der eigene Blog, aber da bist du ja Spezialist Christian.

Abstand

8. Großes Thema „Social Media“: Immer wieder werden soziale Plattformen wie Facebook, Twitter, XING usw. aufgrund der extrem hohen Mitgliederzahlen als enorm starke „Traffic-Zapfstellen“ für Online-Projekte genannt! Siehst Du das auch so? Wie nutzt Du diese sozialen Plattformen? Auch um Besucher und Kunden für Deine Projekte zu gewinnen oder nur privat?

Als ich erkannte welches Potenzial im Social Media steckt, wenn man es richtig macht, trennte ich strikt Privat- und Geschäftsaccount. Viele Mitglieder sind wirklich nur privat in den Netzwerken unterwegs, deshalb nutze ich diese Plattformen wie Facebook auch sehr vorsichtig, ich bin nicht aufdringlich indem ich jedem eine Freundschaftsanfrage schicke oder so – das ist meiner Meinung nach sehr wichtig.

Dennoch habe ich es geschafft in einem meiner Accounts 2700 likes zu bekommen innerhalb von nur rund 6 Wochen. Ihr könnt euch gerne live davon überzeugen:

Wie das funktioniert, kann ich aber an dieser Stelle nicht verraten. 😉

Abstand

9. Nun zu Deinem aktuellen Projekt – das Fast-Cashsystem! Was steckt alles hinter diesem Projekt, ich bin sicher meine Leser wollen einfach ALLES darüber erfahren? 🙂

Natürlich gerne: Nach meinem Werdegang im Internet Marketing und Fehlern die ich gerade in der Anfangszeit gemacht habe, dachte ich mir, ich sollte was machen, was es Anfängern ermöglicht diese ganzen Fehler zu umgehen, und gleichzeitig natürlich das Lehrgeld dann auch nicht zahlen zu müssen was ich gezahlt habe.

Daraus entstanden ist das Fast-Cashsystem-Coaching, das quasi eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem echten nachhaltigen Online Business ist. Ich hole jeden dort ab wo er gerade steht.

Ideal ist das Coaching für folgende Personen geeignet:

  • Internet Business Anfänger
  • Personen die bereits ein eBook haben und verkaufen
  • Personen die im Internet auf die nächste Einkommensstufe kommen wollen
  • Personen die sich ein dauerhaftes Einkommen im Internet aufbauen wollen
  • Personen die sich eine eigene E-Mail Liste schaffen wollen
  • Personen die bereit sind mindestens 2 Stunden am Tag in Ihr Business zu investieren.

Wenn deine Leser zu diesen Personen gehören, dann ist das Coaching ideal für Sie! Es vermittelt ohne Umwege das Wissen, Tricks und geheime Tipps wie man sich ein Einkommen von mindestens 3.000 Euro monatlich und mehr im Internet aufbaut.

Man lernt:

  • sich ein eigenes Produkt zu schaffen
  • die schnellste Methode im Internet Geld zu verdienen
  • sich eine eigene Liste zu schaffen
  • ein angesehener Experte auf seinem Gebiet zu werden
  • effektiv zu verkaufen
  • Videos effektiv für ein Online Business
  • wie man tolle Videos erstellt
  • die besten und geheimsten Traffic-Taktiken
  • Social Media richtig einzusetzen
  • wie man auch in anderen Branchen mit Videos richtig Geld verdient (5.000 Euro und mehr)

Ich rede Klartext, und zeige zum Beispiel auch welche Technik und welche Tools man wirklich braucht und was nicht…und vieles vieles mehr!

ACHTUNG! Mark stellt exklusiv für Dich als meinen Leser ein Video aus seinem Fast-Cashsystem zur Verfügung, das sonst nur zahlenden Mitgliedern vorbehalten ist – viel Spaß! 🙂


Weitere Infos unter www.Fast-Cashsystem.de

Abstand

10. Was sind deine Pläne für die Zukunft? Hast Du schon neue Projekte geplant?

Meine Ziele sind eigentlich ganz einfach: bezogen auf mein aktuelles Coaching ist mein Ziel, dass die Teilnehmer des Coachings wirklich dran bleiben und die gelieferten Informationen auch wirklich umsetzen und dann werden Sie garantiert erfolgreich werden. Das sind dann die Früchte meiner Arbeit und es ist einfach ein schönes Gefühl, wenn ich anderen zu mehr finanziellem Erfolg und mehr Freiheit verhelfen kann.

Ich habe natürlich auch Pläne für die Zukunft, über die ich noch nicht so viel vertraten kann. Ich werde auf jeden Fall noch ein weiteres Produkt in ganz anderer Richtung dieses Jahr raus bringen, und würde auch gerne in Zukunft Kooperationen und Joint Ventures mit anderen aufstrebenden Internetmarketern eingehen.

Abstand

11. Hast du noch ein besonderen Tipp, den du meinen Lesern mit auf den Weg geben kannst?

Ein ganz wichtiger Punkt und Tipp für alle Leser ist, wenn Sie zu lange an Ihrem Business „herum doktern“, bevor Sie es an den Start bringen, verlieren Sie viel Geld. Entscheidend ist die Einstellung! Es wird immer wieder was geben, was man verändern oder verbessern kann. Kaum ein Projekt wird wirklich perfekt sein, viele bringen Ihre Projekte deshalb dann auch nie an den Start!

Fakt ist, nur die „Macher“ verdienen Geld im Internet. Also rate ich jedem – starte einfach und „mache“ – du wirst sehen, dass es sich lohnt. Erfolg hat nur der, der auch umsetzt.
Das trifft natürlich auch auf andere Bereiche des Lebens zu und ist eine Grundeinstellung. Arbeite an dieser Einstellung und Du wirst deine Ziele erreichen.

Vielen Dank für das interessante Interview, Mark! Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und viel Erfolg! 🙂

Ich möchte mich bedanken, es hat mir viel Spaß gemacht und es freut mich das wir uns kennengelernt haben.

Viel Erfolg und alles Gute!

Bis dann und viele Grüße
Christian

PS: Du willst keine Blog-Artikel mehr verpassen? Gerne kannst Du hier Deine Email-Adresse eintragen, um immer up-to-date zu bleiben! :-)

Abstand

Erfolgreiches Online Business aufbauenDu startest bei Null oder Dein eigenes Online Business kommt nicht so richtig auf Touren?

Hol Dir jetzt den Ratgeber „Die 5 elementaren Bausteine für ein erfolgreiches Online Business“ und erfahre wie es echte Online Profis machen. Trage jetzt Deine beste Email-Adresse ein und hol Dir den Report völlig kostenlos:

Deine Daten sind 100% sicher.

Ein Kommentar, sei der nächste!

  1. Hallo zusammen,

    ´mal ein erfrischend „anderes“ Interview abseits des oft vorgegebenen Mainstreams mit dem Hintergedanken, „seht her, was hab ich alles schon geschafft“…

    … insbesondere der letzte Gedanke ist für viele Internetmarketer-Anfänger auf ihrem meist steinigen Weg zu den Intermarketer-Guru-Weihen ausschlaggebend:

    Es bringt den Anfänger nicht wirklich voran, wenn diese allzu lange „an Ihrem Business “herum doktern”, bevor Sie es an den Start bringen“, denn die meisten Internet-Starter verlieren Sie viel, viel Geld, weil sie einfach zu spät starten!

    Sie vertrödeln viel zu viel Zeit mit der Optimierung „von irgendwas“, was wirklich nicht notwendig ist…

    Und diese Zeit könnten sie viel besser investieren, am besten in ihre Einstellung: Denn darüber sind wir uns doch alle einig:

    Für den Erfolg im Internet ist immer mit entscheidend die eigene Einstellung!

    Danke für das Interview sagt Dr. Hans-Jürgen Karg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.