Der WordPress-Experte Werner Langfritz über das perfekte System für ein Online-Business, seine absoluten WP Theme- und Plugin-Favoriten & die WP-Powermarketing-Strategie!

Dieser Artikel hat’s wirklich in sich! WordPress ist derzeit das Maß aller Dinge, nicht nur was Internetmarketing betrifft! Alle „Großen“ der Branche setzen auf WordPress und das absolut zu Recht! WordPress ist nicht nur komplett kostenlos, sondern bietet praktisch zu jedem (technischen) Problem die optimale Lösung! Deshalb freue ich mich besonders, Dir heute den absoluten WordPress-Experten Werner Langfritz präsentieren zu dürfen, der im folgenden Beitrag wirklich hoch-interessantes Wissen und seine besten Tipps preisgibt! Zudem erwartet Dich ganz unten ein echter „Hammer-Deal“! Viel Spaß beim Lesen und Lernen! 🙂

Werner Langfritz

1. Werner, vielen Dank das Du Dich bereit erklärt hast meinen Lesern einen Auszug Deines umfangreichen WordPress-Know-Hows hier auf meinem Blog kostenlos zur Verfügung zu stellen! Stell Dich doch bitte zu Beginn meinen Lesern kurz vor: vielleicht eine kleine „Anekdote“ aus Deinem Privatleben, was sind Deine Hobbys abseits vom Internet, wie bist Du zum Internetmarketing gekommen,…?

Zunächst herzlichen Dank für Deine Einladung zum Interview. Ich bin Werner Langfritz, 53 Jahre jung, habe einen Sohn (23), gehe leidenschaftlich gerne joggen, Inliner und Mountainbike fahren, außerdem spiele ich sehr gerne Gitarre und singe dazu Lieder von beispielsweise Coldplay, Foo Fighters, The Eagles etc. Außerdem bin ich ein großer Fan von Billy Joel.

Seit 1995 bin ich selbständiger Unternehmer und seit 2009 hauptberuflich im Internet unterwegs. Da ich ursprünglich aus der Immobilien und Finanzbranche komme, habe ich damals schon meine Produkte im Internet veröffentlichen und anbieten wollen. Da ich auch schon immer alles selbst erlernen und umsetzen wollte (heute nicht mehr, Stichwort: Outsourcing), habe ich im Jahre 2002 meine erste Website mit NetObjectsFusion erstellt und kam so das erste Mal mit dem Internet-Business in Berührung.

Ich hatte schon zu Beginn meiner Selbständigkeit im Jahre 1995 den Wunsch möglichst wenig zu arbeiten und trotzdem viel Geld zu verdienen. Es hat sich herausgestellt, dass dies im Internet mit einem guten Produkt und Automatisierung der Prozesse möglich ist.

Ein hohes Einkommen ist ja in der Regel gepaart mit einem hohen Arbeitseinsatz, insbesondere im Bereich Immobilien/Finanzen u. a. auch viel mit dem Auto unterwegs zu sein, teilweise bis in die Nacht. Mitarbeiterführung bzw. –betreuung ist ein weiterer sehr zeitintensiver Bereich. Das Privatleben, die Familie und die Hobbys bleiben dabei auf der Strecke. Irgendwann brennst Du auch aus. Das war es mir nicht wert. Durch meine ersten Schritte und den guten Erfolgen im Internetmarketing habe ich gemerkt, dass ich hier einfach mehr Spaß habe und vor allem mehr Zeit und zwar dadurch, dass ich es mir aussuchen kann wo und wann ich arbeite. Die anfänglichen Einkommenseinbußen waren nicht so wichtig und sind mittlerweile auch nicht mehr relevant.

2009 hatte ich WordPress kennengelernt, alle meine damaligen Projekte komplett umgestellt und 2011 die WordPress Akademie für Internetmarketing gegründet.

Abstand

2. WordPress ist ein wirklich sehr umfangreiches und vor allem hoch-interessantes Thema – wir könnten stundenlang darüber reden – daher widmen wir uns am Besten direkt gleich Deiner WordPress-Expertise! 🙂 Generell: was ist eigentlich WordPress, was unterscheidet es von „normalen“ statischen Webseiten?

WordPress erfüllt alle Bedürfnisse und Anforderungen die ein Online-Business benötigt und bietet alle Möglichkeiten erfolgreich zu sein. Ob WordPress als Blog, als Content-Management-System (CMS) oder einer Kombination aus beidem, alles ist möglich. Hier DIE 4 Gründe warum WordPress die beste Plattform für ein Online-Geschäft ist:

1. WordPress ist kostenlos

WordPress ist kostenlos, weil es von einer weltweiten Gemeinschaft von Entwicklern betreut wird, die es als Hobby betreiben und weil sie die „Open-Source-Geist-Liebe“ entwickelt haben. Nicht nur WordPress selbst ist kostenlos, auch die meisten seiner Themes und Plugins sind kostenlos, was bedeutet, dass jeder eine wirklich „rockende“ Website kostenlos erstellen kann.

2. WordPress ist einfach anzuwenden

Benutzerfreundlichkeit ist ein weiterer Grund, warum WordPress eine großartige Wahl für eine Online-Plattform ist. Dies bedeutet, dass auch jemand mit wenig Erfahrung in der Lage ist, WordPress ohne oder nur mit ein wenig Hilfe von den Profis, zu betreiben. WordPress ist ein Top-CMS. Obwohl WordPress unglaublich mächtig ist, ist es leicht mit WordPress zu beginnen und man kann eine Website genau so bauen, wie man es sich erträumt.

3. WordPress ist sehr anpassbar

Mit WordPress ist es leicht möglich, der eigenen Online-Plattform einen einzigartigen Look zu verleihen. Es gibt Tausende von Themes aus denen man wählen kann und Tausende von Plugins, mit denen man genau die Funktionalität die benötigt wird, auch erreichen kann. Web-Designer und/oder Web-Entwickler können auch bestehende Themes und Plugins ändern und sie genau nach Ihren Wünschen gestalten. Kaum ein anderes CMS bietet solche Anpassungsmöglichkeiten!

4. WordPress bietet hohe Sicherheit

Soweit es ein Online-Geschäft betrifft, so ist die Sicherheit von größter Bedeutung. Wenn die Plattform nicht sicher ist, dann ist dies eine Bedrohung für alles. Niemand kann es sich leisten, eine unsichere Plattform zu haben. Glücklicherweise ist in Bezug auf Sicherheit WordPress einfach TOP. Es ist richtig, dass es keine absolut sichere Software gibt, aber es macht einen Unterschied, ob man eine Sicherheits-Festung oder ein leichtes Ziel für einen Anfänger-Hacker installiert hat.

Abstand

3. Ich bin mir sicher der Großteil der Internetuser nutzt WordPress noch immer „nur“ als reines Blogsystem. Was außer Blogs ist mittlerweile mit WordPress noch alles möglich, gibt es eigentlich etwas was man mit WordPress nicht realisieren könnte im Vergleich zu einer „normalen“ html-Webseite?

WordPress wurde ja ursprünglich als Blogsoftware entwickelt. Mittlerweile bietet WordPress nahezu alle Möglichkeiten, um ein erfolgreiches Online-Business aufzubauen und zu betreiben. In einem WordPress-Blog bietet man zunächst wertvollen und kostenlosen Content (Inhalt) für die entsprechende Zielgruppe an. Um dann auch ein Produkt zu verkaufen, ist es im Allgemeinen zuerst erforderlich, Vertrauen zum Leser aufzubauen und sich als Experte zu positionieren. Das kann ich u.a. mit einem Blog machen, indem ich regelmäßig wertvollen und kostenlosen Content zur Verfügung stelle, wodurch ein echter Mehrwert für den Leser entsteht und ich somit einen Expertenstatus erzielen kann. So fasst der Leser Vertrauen und ich kann ihm zu einem späteren Zeitpunkt ein kostenpflichtiges Produkt über eine Salespage anbieten. Salespages sind reine Verkaufsseiten und dienen ausschließlich dem Zweck ein oder mehrere Produkte zu verkaufen.

Beim Betreiben eines professionellen Shop-Systems würde ich „noch“ von WordPress abraten, da gibt es bessere Lösungen. Jedoch kleine Shops für das Verkaufen einzelner Produkte sind sehr einfach umzusetzen. Hierzu gibt es wirklich gute Shop-Plugins (Tools), die auch ständig weiterentwickelt werden.

Abstand

4. WordPress arbeitet ja mit sogenannten Themes und Plugins. Kannst Du uns hier Deine Favoriten nennen und auch PlugIns, die wirklich jeder Blog aktiviert haben sollte? Vielleicht hast Du ein paar echte „Geheimtipps“ im Angebot? 🙂

Themes und Plugins gibt es ja wie Sand am Meer. Hier ein guter Theme-Pool und eine kurze Aufzählung der Plugins die jeder als Minimum verwenden sollte. Dies sind meine persönlichen Favoriten, aber natürlich gibt es zu jedem Theme oder Plugin auch andere Alternativen.

  • ThemeForrest
    ThemeForrest ist einer der ersten Anbieter, der auf dem Markt für WordPress Themes begonnen hat. Dieser Anbieter hat ein riesiges Portfolio und momentan über 5000 Themes-Varianten im Bestand hat. Hier bleiben keine Wünsche offen. Diese Themes sind im Allgemeinen kostenpflichtig, jedoch zu einem sehr günstigen Preis von beispielsweise 35 Dollar (ca. 28,- Euro). Wenn Du ein Online-Business betreibst, empfehle ich grundsätzlich kostenpflichtige Themes, da hier Support und Updates gewährleistet sind. Es ist extrem wichtig und wird oft unterschätzt, dass auch WordPress Themes regelmäßig upgedatet werden sollten, genauso wie es auch bei WordPress selbst der Fall ist. Unter anderem leidet die Sicherheit (!) und die Performance, falls Sie ältere Themes verwenden die mit der aktuellen WordPress Version nicht kompatibel sind oder getestet wurden. Wie WordPress selbst, sollten auch die Plugins und das verwendete Theme immer auf dem aktuellen Stand sein. Dies wird zumindest bei guten Anbietern gewährleistet. http://themeforest.net
  • Antispam Bee – von Sergej Müller
    Ein effizientes Mittel gegen Kommentar-Spam und Trackback-Spam und DIE Alternative zu dem kostenpflichtigen und Akismet (Ausnahme Privatblogs ohne Werbung). Mein Rat: Akismet auch aus datenschutzrechtlichen Gründen löschen! http://wordpress.org/extend/plugins/antispam-bee/
  • wpSEO – Sergej Müller
    Das aktuell beste SEO-Plugin für WordPress. Absolut ausgereift und stets aktuell. (Kleiner Preis/Große Wirkung). Es ist eines der wenigen kostenpflichtigen Plugins auf meinen Blogs, aber das wichtigste. Es verhindert zuverlässig Duplicate Content, schreibt sehr flexibel Title-Tags und Description-Tags. Ein Blog ohne wpSEO ist wie ein Auto ohne Räder! http://wpseo.de
  • WP-DBManager – Lester ‚GaMerZ‘ Chan
    Mit diesem Plugin sicherst Du regelmäßig die WordPress-Tabellen deiner Datenbank und lässt sie Dir entweder per E-Mail zusenden oder auf Deinem Server ablegen. http://wordpress.org/extend/plugins/wp-dbmanager/
  • Yet Another Related Posts Plugin – mitcho
    Wertvolles Plugin zur internen Verlinkung (SEO) und der Anzeige von ähnlichen Beiträgen Deines Blogs.
  • Ein heißer Plugin-Tipp zum E-Mail-Listenaufbau: PopUp Domination
    Blendet ein sehr professionelles Popup mit zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten ein, welches ich selbst mit sehr großem Erfolg verwende. http://www.popupdomination.com
    Abstand
    Hier ein exklusives Video über das PopUp Domination PlugIn „LIVE“ aus der WordPress Akademie:

Abstand

5. Es heißt immer „Google liebt WordPress“! Warum ist das so? Sind WordPress-Projekte gegenüber anderen System wirklich effektiver was zum Beispiel den Suchmaschinen-Traffic betrifft oder bringen wirklich nur die richtigen Inhalte die Besucher, egal welches System zur Anwendung kommt?

Schon im Jahre 2009 sprach Matt Cutts, der für das Search Quality Team bei Google arbeitet und spezialisiert auf Probleme der Suchmaschinen-Optimierung ist darüber, warum WordPress die beste Plattform für Suchmaschinen-Optimierung ist und gab einige passende SEO Tipps für WordPress. Matt Cutts ist eine der wichtigsten Quellen für Ratschläge und Aussagen rund um das Thema der Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Auf den Punkt gebracht leistet WordPress bereits 80-90% der technischen Erfordernisse für ein optimales Suchergebnis. Du benötigst nur qualitativ hochwertige Inhalte und musst ein paar einfache SEO-Tipps befolgen, um Traffic von Suchmaschinen zu erhalten.

WordPress – eine erstklassige Wahl zur Suchmaschinenoptimierung.

Matt Cutts lobt WordPress als extrem SEO-freundlich. Für ihn übernimmt WordPress automatisch eine Vielzahl technischer SEO-Fragen, auf die man bei einer Website stößt. Er nennt WordPress eine geniale Software die Deine Website einfach für die Suchmaschinen durchsuchbar macht. WordPress ist der erste große Schritt in Richtung eines erfolgreichen Online-Business.

Tipps für eine gut optimierte Website:

  • Qualitativ hochwertige  und  verlinkbare  Inhalte ist die erste Regel.
  • Veröffentliche Videos. Videos sind sehr gut verlinkbar und können einfach in andere Websites eingebunden werden.
  • Die Anzahl der Backlinks ist nicht so bedeutend. Es geht vielmehr um die Qualität und die Wichtigkeit der Websites, die auf Deine eigene Website verweisen.
  • Wichtig ist zu wissen, wonach Deine Zielgruppe sucht. Du musst wissen was Deine Zielgruppe bei Google eingibt, um auf Deine Artikel zu gelangen.
  • Nutze das Google Keyword-Tool, um die Nachfrage verschiedener Keywords für Dein Thema herauszufinden.

Abstand

6. Thema WordPress-Hosting. Welche Voraussetzung muss ein Hosting-Anbieter mitbringen, damit wirklich jedes WordPress-Projekt einwandfrei umgesetzt werden kann? Vielleicht kannst Du hier auch einen guten Anbieter empfehlen bzw. ein Hosting-Paket mit einem fairen Preis-/Leistungverhältnis nennen?

Ja, es sind bestimmte Voraussetzungen bezüglich PHP-Version, PHP-Speicher, Datenbankversion etc. zu erfüllen, jedoch ist dies bei den meisten Webhostings gegeben. Wer jedoch ein professionelles Online-Business aufbauen möchte, der sollte unbedingt darauf achten, dass mindestens 64 MB PHP-Speicher zur Verfügung steht. Hier kommt es bei einigen Anbietern immer mal wieder zu Problemen in der Darstellung und Funktion, sofern weniger Speicherplatz zur Verfügung steht. Ich selbst nutze als Webhosting „Hostgator“ und habe nur positive Erfahrungen damit gemacht. Das Hostingpaket „Baby Plan“ ist mein Favorit und gibt es bereits je nach Laufzeit ab 3-4 Euro im Monat. Die Anzahl der verwendeten Domains und Datenbanken sind unlimitiert! www.hostgator.com

Abstand

7. Du gibst Dein jahrelang aufgebautes und sehr umfangreiches WordPress-Wissen nun in der WordPress-Akademie an Deine Kunden weiter. Was genau ist die WordPress-Akademie und was lernen Deine Kunden dort? Vielleicht kannst Du uns hier einen exklusiven Einblick gewähren – einen Blick „hinter die Kulissen“ sozusagen? 🙂

Die WordPress Akademie für Internetmarketing ist eine Online-Ausbildungsplattform zum Profi für den Aufbau eines Online-Business auf Basis von WordPress. Dies beinhaltet den Start beginnend bei „0“, ohne Vorkenntnisse bis zu einem kompletten Online-Business mit einem regelmäßigen hohen Einkommen. Aber auch Fortgeschrittene finden hier zahlreiche Schritt-für-Schritt Video-Anleitungen, um ihr bestehendes Online-Business noch erfolgreicher zu machen.

Zum Aufbau eines funktionierenden und erfolgreichen Online-Business, werden in der WordPress Akademie für Internetmarketing ein Grundlagen-Kurs, ein WordPress-Kurs, ein SEO-Kurs, Lehrvideos zur Optimierung der Prozesse, ein Partnerprogramm-Kurs und einen Membership-Kurs zur Erstellung eines eigenen Mitgliederbereichs für ein regelmäßiges Einkommen zur Verfügung gestellt. Außerdem beinhaltet die Akademie einen Workshop über 52 Wochenlektionen. Der Zugang erfolgt Online und kann somit zu jeder Zeit rund um die Uhr, 24 Stunden lang von jedem Ort der Welt aus bearbeitet werden. Das einzige was man braucht, ist einen Computer mit Internetzugang. Vor kurzem habe ich die WP-Powermarketing-Strategie entwickelt, die auch Bestandteil der Ausbildung ist und welche mir mittlerweile ein 5-stelliges monatliches Einkommen erwirtschaftet. Dies erwähne ich nicht um anzugeben, sondern um auszudrücken, dass es selbst im „fortgeschrittenen Alter“ möglich ist ein erfolgreiches Online-Business aufzubauen 🙂

Ich selbst habe mir beginnend bei „0“ ohne Vorkenntnisse ein seriöses und erfolgreiches Online-Business aufgebaut und gebe dies 1 zu 1 weiter, weil ich weiß, dass es so funktioniert. Das ist mein Anspruch.

Abstand

8. Die WordPress-Akademie ist also DER Video-Lehrgang für zukünftige WordPress-Profis! 🙂 Kannst Du uns konkrete Angaben zum Umfang des Kurses machen: wie viele Videos erwarten den Kunden, gibt es irgendwelche Voraussetzungen die man mitbringen muss, um mit den Lehrinhalten zurecht zu kommen, für wen ist der Kurs am besten geeignet / für wen nicht?

Ziel meiner Akademie ist die Ausbildung zum Profi mit einem erfolgreichen Online-Business basierend auf WordPress. Es geht nicht nur um WordPress, Marketing und Promotion gehört hier selbstverständlich dazu. Denn eines ist klar: Keine Besucher, kein Verkauf, kein Einkommen. Hier hilft u.a. mein Workshop über 52 Wochen ein eigenes erfolgreiches Online-Business aufzubauen und das auch als absoluter Anfänger. Ich bin ein Fan von Automatisierung der Prozesse. Das beste dabei, mein Online-Business läuft mittlerweile zu 99% automatisiert und dass ist auch ein Ziel in der WordPress Akademie für Internetmarketing. Ich selbst musste mir das hart erarbeiten und so kann jedes Mitglied der WordPress Akademie von meinem Know How  profitieren. Einfach kopieren und nachmachen!

Die Inhalte sind zu 90% Videos (weit über 100!) und in erster Linie für Anfänger und Fortgeschrittene gedacht. Es kommt aber auch vor, dass ich sogar von Profis begeistertes Feedback erhalte. Das freut mich natürlich dann umso mehr.

Abstand

9. WordPress ist also das Maß der Dinge – auch und vor allem im Internetmarketing! Ich bin sicher, einige meiner Leser haben gerade vor eigene Projekte zu starten und stehen vor der Entscheidung auf welches System das Projekt aufgebaut werden soll! Da ist WordPress bestimmt die beste Wahl und die WordPress-Akademie genau die richtige Anlaufstelle, um ein Projekt von Anfang an richtig aufzustellen! „Deal or No Deal?“ Die WordPress-Akademie ist natürlich aufgrund des enormen Umfangs ein eher hochpreisiges Produkt – bist Du so nett und kannst meinen Lesern, die Interesse haben sich von Dir zum WordPress-Profi ausbilden zu lassen, ein „verlockendes“ Angebot machen? 🙂

Offiziell gibt es keine Möglichkeit zur PREMIUM-Mitgliedschaft in der WordPress Akademie für Internetmarketing. Ich bin aber gerne bereit Deinen Lesern die Chance zu geben und mache hier ein einmaliges Angebot „Die WP-Powermarketing-Strategie“ inklusive PREMIUM-Mitgliedschaft mit vollem Zugang auf alle Inhalte der WordPress Akademie für Internetmarketing mit 30% Rabatt auf den regulären Preis.

Grüner PfeilWICHTIG: Dieses Angebot ist nur gültig bis einschließlich 19. Januar 2013! Danach verliert der 30% Rabatt seine Gültigkeit!

Am besten also SOFORT auf nachfolgenden Link klicken, dort steht alles ausführlich beschrieben: www.wp-powermarketing.de

Abstand

Vielen Dank Werner, dass Du in diesem Artikel Dein umfangreiches Know-How zum Thema WordPress mit uns geteilt hast! Und herzlichen Dank auch für Dein exklusives Lehrvideo aus dem WordPress-Akademie Mitgliederbereich und Dein spezielles Angebot nur für meine Blog-Leser! Wir bleiben auf jeden Fall in Kontakt!

Viel Erfolg und alles Gute weiterhin! Bis dann! 🙂

Abstand

Erfolgreiches Online Business aufbauenDu startest bei Null oder Dein eigenes Online Business kommt nicht so richtig auf Touren?

Hol Dir jetzt den Ratgeber „Die 5 elementaren Bausteine für ein erfolgreiches Online Business“ und erfahre wie es echte Online Profis machen. Trage jetzt Deine beste Email-Adresse ein und hol Dir den Report völlig kostenlos:

Deine Daten sind 100% sicher.

6 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hallo Christian, Hallo Werner,
    ein sehr aufschlussreicher Artikel.

    Ein klasse WP-Plugin was ich noch nutze ist „Exclude Pages from Navigation“. Damit kann man bei einzelnen Seiten festlegen, dass diese nicht im Menü angezeigt werden und somit nur ersichtlich sind, wenn man darauf verlinkt. Damit diese Seite auch nicht in Suchmaschinen angezeigt wird, muss dann nur noch das No-Index-Attribut festgelegt werden. Das geht z. B. ganz einfach mit Hilfe von WP-SEO.

    Ein weiteres Pflicht-Plugin bei mir ist noch „WP Google Analytics“. Damit braucht man nur die Analytics-ID einmal eingeben und schon wird der Blog getrackt. Zudem kann eingestellt werden, dass z. B. die Zugriffe des Admins nicht mitgezählt werden.

    Wünsch euch beiden weiterhin viel Erfolg!

    Liebe Grüße
    Matthias

  2. Hallo Herr Langfritz,

    gratuliere wie gewohnt qualitativ hochwertiger Beitrag zum Thema WordPress Blog, den man sich anderweitig erkaufen müsste.Weiter so, ihre Kunden und Mitarbeiter danken es Ihnen.

    Mfg Günter Draxler

  3. Hallo Matthias, hallo Guenter!

    Vielen Dank für Eure Kommentare! 🙂

    @Matthias: Vielen Dank für Deine Plugin-Tipps – das „Exclude Pages from Navigation“ kannte ich noch gar nicht! Google Analytics halte ich auch für sehr wichtig! 🙂

    @Guenter: Vielen Dank für das Lob! 😉

    Viel Erfolg und alles Gute!

    Bis dann und viele Grüße
    Christian

  4. … da kann ich eigentlich nur sagen: Besten Dank für die ausführliche „Aufarbeitung“, die „Antispam Bee – von Sergej Müller“ verwende ich bereits, doch werde ich mir auch die anderen mal unter die „Lupe“ nehmen…

    … meint Dr. Hans-Jürgen Karg

  5. Vielen Dank für den interessanten Artikel. Einiges wusste ich ja schon, aber vieles davon ist mir neu gewesen. Wieder etwas dazu gelernt. Werner Langfritz sollte ich mir genauer anschauen. Die WP-Akademie ist eine gute Sache leider kann ich es mir vom finanzieller Seite noch nicht leisten. Ich werde dran bleiben.
    Mit freundlichen Grüßen Torn Ratitorn

  6. Hallo @ All,

    Vielen Dank für der Artikel. Ich benutze WordPress schon seit einiger Zeit und kann auch nur das beste darüber sagen.
    Vorher habe ich Webdesign mit z.B. DreamWeaver probiert, aber es dauerte einfach zu lange. WP ist einfach ideal und „easy to use“. Ich stimme zu dass Themeforest einer der besten Anbieter zur Zeit ist, aber es gibt auch hunderte andere Anbieter mit auch so einem großem Sortiment.

    MfG,
    Mario

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.