Coole WebVideos kostenlos erstellen mit dem Service von animoto!

Derzeit sind alle völlig verrückt nach WebVideos!

Es gibt mittlerweile Kurse, Ratgeber und eBooks ohne Ende zum Thema Videos erstellen und einbinden. Um coole WebVideos erstellen zu können ist es jedoch keineswegs notwendig viel Geld auszugeben! 🙂 Vor einigen Jahren noch etwas besonderes (fast undenkbar) sind Videos auf Webseiten heute praktisch nicht mehr wegzudenken. Umfangreiche Tests haben eindeutig gezeigt, dass Videos vor allem im Bereich Internetmarketing sehr verkaufsfördernd sind und somit praktisch auf keiner Verkaufsseite mehr fehlen sollten! 😉

Dabei geht es nicht in erster Linie darum extrem aufwendige, zeitfressende und hochprofessionelle Videos zu erstellen, sondern eine Produkt bzw. einen Service mit Witz ins richtige Licht zu rücken. Und das funktioniert natürlich am Besten mit Videos! 🙂

Ein weiterer Grund, der eindeutig für den Einsatz von Videos spricht ist die Tatsache, dass Menschen faul und bequem sind (Sorry – aber auch ich schließe mich da natürlich nicht aus)! Auch wenn eine Webseite toll geschrieben ist und ein sehr gutes Angebot hat – viele sind dennoch zu faul alles komplett durchzulesen – und schon ist ein potenzieller Kunde „futsch“! 🙁 Mit dem Medium Video kann dem direkt entgegengesteuert werden. Kurze und informative Videos kommen da natürlich besonders gut an, um ein Produkt oder eine Dienstleistung zu präsentieren!

Ich habe einen Service gefunden und getestet mit dem man ganz einfach echt verdammt coole Videos erstellen kann! Ohne Programmierkenntnisse, ohne Flash-Genie, ohne besondere Vorkenntnisse! Der Service nennt sich animoto und ist echt sehr empfehlenswert! Die Seite ist auf englisch, aber das soll absolut kein Hinderniss sein (falls Du nicht 100% fit bist in englisch ist das kein Problem).  Ich habe ein Video erstellt, in dem ich Dir zeige, wie ich in nur wenigen Minuten ein cooles WebVideo erstellt habe, ohne großen Aufwand aber trotzdem mit tollen Effekten und Übergängen. 🙂

Aber sieh selbst, ich zeige Dir jeden Schritt – es ist ganz easy und das Ergebniss kann sich echt sehen lassen…

Zur animoto-Webseite hier klicken

Die Bilder, die ich verwendet habe, stammen (kostenlos :-)) von http://www.pixelio.de

Für den Video-Hintergrund-Sound kannst Du direkt die Sounds von animoto verwenden. Wenn Dir das zu wenig sein sollte, möchte ich Dich auf ein echtes „Schnäppchen“ hinweisen. Auf folgender Seite (von dort ist übrigends auch der Sound im Video) habe ich mir 70 freie Musik-Tracks mit Privat Label Rights geholt: RoyaltyFreeMusic

Mittlerweile gibt es auch schon einen deutschsprachigen Video-Service, der sehr ähnlich ist – aber dennoch animoto noch nicht ganz das Wasser reichen kann: www.clipgenerator.com

Du siehst also, es ist keine Hexerei „sexy“ Videos zu erstellen. Aber der Effekt den man damit erreichen kann, ist oftmals phänomenal! Deshalb sollten WebVideos auf keiner Webseite mehr fehlen! 🙂
Abstand

Achtung BITTE LESEN: Die kostenlosen animoto-Videos sind auf 30 Sekunden limitiert und sind laut animoto Terms of Service leider nicht für den Einsatz auf kommerziellen Webseiten gedacht! Eine Lösung ist, das 3 Monate Pro Account als Probe zu buchen, Videos erstellen, als HD produzieren und downloaden oder z.B. auch auf YouTube hochzuladen. Wenn Du Dir bezüglich Verwendung Deiner Videos nicht sicher bist, bitte ich Dich unter http://help.animoto.com/home direkt bei animoto nachzufragen. Das sind leider die Regeln! 🙁

ABSTAND
Viel Spaß und Erfolg beim Videos erstellen!

Viele Grüße
Christian

PS: Wenn Dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen! 🙂

Platzhalter

Erfolgreiches Online Business aufbauenDu startest bei Null oder Dein eigenes Online Business kommt nicht so richtig auf Touren?

Hol Dir jetzt den Ratgeber „Die 5 elementaren Bausteine für ein erfolgreiches Online Business“ und erfahre wie es echte Online Profis machen. Trage jetzt Deine beste Email-Adresse ein und hol Dir den Report völlig kostenlos:

Deine Daten sind 100% sicher.

47 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hallo Christian, toller Blog und sehr informativ! animoto werde ich in Zukunft auch nutzen, mit deiner klasse Videoanleitung dazu spart man eine Menge Zeit beim „rumprobieren“ Beste Grüße Thomas-C. Höver

  2. Ich stimme Thomas zu: Der Artikel ist ein wirklicher Mehrwert. Insbesondere auch wegen dem Video. Das macht es enorm leichter das geschilderte Nachzuvollziehen. Werde gleich mal probieren ein Video nach der Anleitung hier zu produzieren. Mal sehen ob ich es hin bekomme. Mehr dann in kürze.

    Leider muss ich erwähnen das die Links hier in den Kommentaren „nofollow“ gesetzt sind. Das macht natürlichen keinen Spaß, und animiert auch nicht unbedingt wieder zu kommen.

    Hast Du das mich Absicht so gemacht Christian? Oder hast Du lediglich vergessen das Plugin für „dofollow“ zu installieren? Jeder der hier Kommentiert freut sich doch über einen wertigen Backlink.

    Mike

  3. Hallo Thomas-Christian, hallo Mike!

    Vielen Dank für euer tolles Feedback, freut mich, dass euch das Video weiterhilft. 🙂

    @Mike: Sorry, du hast natürlich völlig recht, das war keine Absicht, das habe ich in der Hitze des Gefechts leider vergessen! Ich habe das PlugIn jetzt gleich installiert – damit jeder der einen Kommentar hinterlässt auch mit einem Backlink belohnt wird! 🙂 Danke für den Hinweis!

    Alles Gute und viele Grüße
    Christian

  4. Hallo Christian Költringer,

    einen ganz herzlichen Dank für diese tolle Beschreibung mit diesem Video-Tool.

    Ich habe so gleich einen flotten Trailer für mein großes Projekt http://www.aktion-untertitel.de erstellt, in grad mal 15 Minuten erstellt und bei Youtube hochgeladen und fertig war ich.

    Hier der Link zu diesem Video-Trailer:
    http://www.youtube.com/watch?v=jxsLsRWkxpI

    Nochmals herzlichen Dank für die großartige Beschreibung per Video!

    Herzliche Grüße
    Judith Göller (auch Gehörlosbloggerin von http://www.gehoerlosblog.de)

  5. Supertoller Tipp, lieber Christian, dies ist zumindest für den Anfang eine gute Möglichkeit beim Fehlen der technischen Voraussetzungen – Videokamera, Video-Bearbeitungsprogramm – sich ein Video zusammen zu basteln und im Trend zu sein. Und deine wirklich gelungene Präsentation zur Bedienung des Ganzen ist ebenfalls sehr hilfreich. Herzlichen Dank!

    Jan

  6. Hallo Judith!

    Ist doch wirklich toll geworden Dein Video-Trailer – RESPEKT! 🙂

    Ich hoffe Du hast Freude damit und es folgen noch viele weitere Videos – wie Du siehst ist es ganz einfach! 😉

    Liebe Grüße
    Christian

  7. Hallo Jan,

    Viele Dank für Dein Lob! Ich denke auch, dass dieser Service ohne großen „Schnick-Schnack“ optimal ist, vor allem ist die Bedienung wirklich sehr einfach und die Ergebnisse können sich absolut sehen lassen! 🙂

    Viele Grüße
    Christian

  8. Pingback: t3n.de/socialnews
  9. Hey Christian, ein super Beitrag. Habe schon länger eine Möglichkeit gesucht um eigene Werbevideos zu erstellen. Allerdings würde mich mehr interessieren, wie Du das erste Video erstellt hast. Also die Schritt für Schritt Einleitung für animoto.

    Wo kann eich ein Video von einer Webseite erstellen, wo ich Sachen Live ändern kann z.B. das Eingeben von Email-Adresse usw.? Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

  10. Pingback: Internetmarketing Christian Költringer | Blogvz.eu
  11. Hallo!

    Danke für Dein Feedback! 🙂

    Das Video, in dem ich animoto erkläre habe ich mit der Screen Capture Software Camtasia Studio erstellt – damit kannst du aufnehmen, was auf Deinem Bildschirm so passiert. Ich denke das ist die beste Software dafür (z.B. hier: http://camtasia-studio.softonic.de).

    Wenn Du direkt im Video z.B. den Code für Dein OptIn-Formular einbauen möchtest, kenne ich derzeit nur den EasyVideoPlayer (http://www.easyvideoplayer.com) der das kann, der kostet aber auch nicht wenig! ;-(

    Ich hoffe ich konnte Dir damit weiterhelfen!

    Alles Gute und bis dann!

    Viele Grüße
    Christian

  12. Hallo Christian
    Super Videoanleitung da werd ich nun auch mal ein Video bei animoto erstellen. Bis jetzt hab ich mich immer ein wenig gedrück davor weil ja alles auf Englisch ist.
    Gruß Martin

  13. Hi Christian,
    danke für die Rückmeldung und der Tipp mit camtasia. Werde mich dort mal umsehen.

    ps: der Links ist mit der Klammer nicht zu erreichen 😉

  14. Hallo Christian, bin sehr an Deinem Ebook interessiert. Was ich vor der bestellung noch wissen möchte: Das Bonusmaterial, dass Du da anbietest – Video und Audio erstellen, geht das über die infos die Du auf Deiner Seite bereits erstellt hast hinaus?

    Viele Grüße Rudolf

  15. Hallo Rudolf,

    nun, in dem Bonuskapitel wird Dir gezeigt, wie Du mit kostenlosen Tools und Software Audios & Vidoes erstellen kannst, die Du dann z.B. wiederum in Kombination (oder auch separat) mit Deinem neuen eBook verkaufen kannst. Es geht in erster Linie um die Produkterstellung in Form von Audios (z.B. eBook aufnehmen und verkaufen,…) und Videos (als zusätzliche Einkommensquelle), nicht um die Vermarktung. Es ist wie gesagt ein Bonuskapitel des eBookinator-Komplettpaketes, das auf keine Fall fehlen darf (Videos und Audios sind nicht nur verdammt cool, sondern können auch sehr viel bewirken! ;-)).

    Übrigends: Vielleicht kennst Du http://viralurl.de? Die Mitglieder dort bekommen in der Bonus-Sektion, genau dieses Bonuskapitel kostenlos zur Verfügung gestellt! 😉

    Weitere Fragen beantworte ich sehr gerne (einfach hier posten).

    Viele Grüße
    Christian

  16. Hallo Christian,
    ich habe da eine Frage an dich. Ich möchte eine Bedienungsanleitung einer Website erstellen und noch eine Bedienungsanleitung am PC (für mein Projekt an der Hochschule). D.H. ich möchte das z.b. ein Viedeo gedreht wird währen ich am PC mit der Maus arbeite, also quasi soll am Schluss ein Viedeo entstehen womit der Zuschauer das einfach anschauen und nebenher das selbe auf der Website machen kann.. (Vielleicht mit hintergrund Sound??)

    Kennst du dich damit aus???

    Danke 🙂

  17. Hallo Melike!

    Gerne helfe ich Dir weiter. Das ist kein Problem, die Software die Du dafür benötigst nennt sich Camtasia Studio. Damit kannst du alles aufnehmen, was auf Deinem Bildschirm passiert, was Du mit Deiner Maus machst usw. und dann in verscheidene Videoformate abspeichern (avi, mpeg, mov, flv,…). Hier der Link zum Download: http://camtasia-studio.softonic.de

    Den Hintergrund-Sound kannst Du dann noch im Nachhinein hinzufüngen, einfach auf eine Audio-Spur eine beliebige mp3 Datei ziehen. Die Bedienung der Software ist ziemlich einfach. Über die Google-Suche findest Du bestimmt auch Anleitungen darüber. Das obige Video auf dieser Seite habe ich auch mit dieser Software erstellt! 🙂 Viel Erfolg!

    Weitere Fragen beantworte ich sehr gerne!

    Viele Grüße
    Christian

  18. hallo, habe nun das animoto angeschaut und es ist schon das leichteste zum lernen aber da habe ich noch Fragen, warum ist es so dunkel und warum kann man so wenig Text rein schreiben und kann ich Bilder für meine Homepage von mir also meine eigenen gebrauchen, danke für die Antwort und einen schönen Abend wünscht Friederike

  19. Hallo Friederike,

    natürlich kannst Du für Deine Videos auch eigene Bilder verwenden (siehe obiges Video ab Spielzeit ca. 02:37). Die Textlänge wird von animoto vorgegeben, darauf habe ich leider keinen Einfluss – Du kannst aber auch mehrere Texte nacheinander platzieren. 🙂

    Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen!

    Viele Grüße
    Christian

  20. Pingback: GEWINNSPIEL: Geniale Preise im Gesamtwert von über 1.000,- EURO zu gewinnen! :Internetmarketing Christian Költringer
  21. Hallo Bernd, hallo Jens!

    Vielen Dank für euer Lob – freut mich sehr, dass euch meine Infos gefallen bzw. weiterhelfen! 🙂

    Freue mich natürlich über jeden Besuch!

    Bis dann und alles Gute!

    Viele Grüße
    Christian

  22. Pingback: dem eigenen Blog Beine machen - wsgmarketing.com Blog - Es gibt immer eine Möglichkeit
  23. Pingback: ein Dank an Sharina - wsgmarketing.com Blog - Es gibt immer eine Möglichkeit
  24. Pingback: Animoto Videos | Video-by.ME
  25. Hallo Christian,
    ich hatte wirklich aus Zeitgründen (Krankheit, Baby) bisher keine Gelegenheit, mich mal bei Dir blicken zu lassen.
    Ich hatte von Dir den eBookinator gekauft. Diesen habe ich auch sehr gut für meine 2 eBooks verwenden können, die gegen Ende des Jahres erscheinen sollen.
    Deine Emails waren neben wenigen anderen beim täglichen Durchstöbern nicht gleich aus dem Outlook geschmissen worden, da Du immer etwas Interessantes darin gepostet hattest.
    Natürlich bin ich auch durch Dich zu Animoto gekommen. Eine wirklich tolle Möglichkeit, den Content seines Blogs um Einiges interessanter aufzupeppen. Für diese Infos besten Dank.
    Da ich erst Anfang diesen Jahres zum IM gekommen bin wie die Jungfrau zum Kind, bin ich für punktgenaue Hilfen, wie du sie anbietest mehr als dankbar. Es gibt für mich sehr viel zu lernen, da lese ich gern Deine Mails und schaue gern auf Deinen Blog vorbei.

    Mit besten internetten Grüßen

    Holger

  26. Hallo Holger,

    vielen Dank für Deinen Beitrag! Freut mich sehr, dass Dir der eBookinator und meine Blog-Aritkel gefallen und weiterhelfen! 🙂

    Ja, du hast Recht – animoto ist ein toller Service, den auc hich nach wie vor gerne nutze!

    Ich würde mich sehr freuen, dich auch weiterhin als Leser begrüßen zu dürfen und wünsche Dir viel Erfolg im und natürlich auch abseits vom Internet! 🙂

    Bei Fragen einfach immer melden! 🙂

    Bis dann und viele Grüße
    Christian

  27. Pingback: Christian Költringer - der eBookinator und InternetMarketer im Interview
  28. Hi Christian,

    ich beglückwünsche Dir zu Deinem Blog. Bin das erste mal hier und freue mich schon auf meine Traffic-Explosion auf

    Mit freundlichem gruß

    Ferhat Karababa

  29. Hallo Christian. Danke für dein Tipp! Habe mir gerade auch Video erstellt. Wenn ich Upgrate mache,wird der Link von animoto bleiben,weißt du dass?

    Viele Grüße

    Eugen

  30. Hallo Eugen,

    danke, freut mich! Animoto-Videos sind echt cool! 🙂

    Ja stimmt, Du musst allerdings ein Upgrade auf ein Pro-Account machen, um Videos ohne Animoto Brading erstellen zu können!

    Viele Grüße
    Christian

  31. Hallo, kann mir jemand von euch vllt erklären wie man einen Link in ein Video z.b. mit windows movie maker, einbaut?

    Danke schon mal im voraus 😉

    Lg

  32. Hallo Tobe!

    Mit WindowsMovieMaker funktioniert das nicht! Da musst Du schon auf professionellere Software zurückgreifen, wie z.B. der Easy Video Player 2.0 oder auch mit einem animoto PRO-Account funktioniert das, soweit ich weiß! 🙂

    Liebe Grüße
    Christian

  33. Hallo Christian,

    da ich bereits seit einigen Jahren mit Videos arbeite und auch verschiedene Videoprojekte betreibe, kenne ich diese Webseiten bereits, will Dir jedoch ein Feedback für Deine Arbeit geben.

    Wirklich sehr gut gemacht und es ist auch wirklich leicht nach zu machen!

    Ich möchte noch einige Tipps geben, denn für Sccrenvideos (Aunehmen von dem was man am PC macht)nutze ich auch Jing, das geht bis zu 5 Min. mit der Pro Version (14,95$/Jahr) und das in mp4. Vor allem ist es besser kurze Teile zu machen, denn viele nutzer wollen es lieber in kleinen Blocks, um es auch nachmachen zu können.

    Das bietet sich gut für Videokurse an!

    Hier der Links:

    http://www.techsmith.com/jing/

    Weiter betreibe ich eine Videoseite für Screenvideos für digitale Infoprodukte und mehr, hier meine Seite, natürlch könnt Ihr euere Videos auch einstellen, es sind auch Youtube Videos möglich!

    Gruss
    Lothar

    Hier noch die Seite:
    http://www.livetipps.com

  34. Hey Christian

    Auch meinen dank für deine trix.Wie ist es mit dein Ebookinator kann man eine leseprobe haben?.

    Habe ein ebook shop weis nicht wie ich es bewerben kann! könntest du mirr helfen?

    ich freue mich auf die Antwort.

    Birol

  35. Hallo Birol!

    Vielen Dank für Deinen Kommentar! 🙂

    Eine eBookinator-Leseprobe kannst Du Dir direkt downloaden, in dem Du Dich hier einträgst: http://www.ebook-schreiben-und-verkaufen.de

    Nun, es gibt sehr viele Werbemöglichkeiten für Deinen Shop – es hängt davon ab ob Du dafür Geld ausgeben möchtest oder kostenlose Werbung bevorzugst! Kostenpflichtig wären z.B. Anzeigen wie GoogleAdWords oder Bannerwerbung! Einen Überblick kostenloser Werbemöglichkeiten findest Du z.B: hier:

    Viel Erfolg und alles Gute!

    Viele Grüße
    Christian

  36. Hallo Christian

    Danke für die Antwort.

    Also ich interessiere mich für eine werbemöglichkeit die auch kostenlos wie als auch kosten kann ich habe möglichkeiten angeboten bekommen da heißt es 150 € für ein Traffic jeden Monat und jede menge Traffic für 150 € was ist da wirklich drann ?An Video Anleitungen hatte ich nicht so drann geglaubt aber deine Anleitung war ohne komplizierte erläuterungen da war ich baff als ich bei Animoto auch tolle viedeos hinbekommen habe ich würde gerne mehr wissen über video anleitungen zb.für Traffig aufbau.
    erst mal danke ich mede mich wieder wenn ich deine Leseprobe gelesen habe.

    noch mal eine kurze frage wie bekomme auch ich ein Bild ins komentarfeld rein?

    Bius dann

    MFG Birol

  37. Hallo Birol,

    ob der Traffic den Du für 150€ einkaufst wirklich was bringt, kann ich Dir nicht sagen, weil ich nicht weiß woher der Traffic kommt (AdWords,…)??

    Bezüglich Bild im Kommentar – besuche mal: http://gravatar.com

    Da kannst Du verschiedene Deiner Bilder mit verschiedenen Deiner Emails verknüpfen und hinterlegen. Wann immer Du dann mit einer Email z.B. wie hier im Blog, einen Kommentar schreibst, erscheint das zur Email gehörige Bild.

    Viel Spaß und alles Gute!

    Viele Grüße
    Christian

  38. Dein YouTube Account wurde anscheinend gelöscht. YouTube scheint keine Animoto Videos zu mögen. Zu viele Leute haben Animoto missbraucht und, durch einfaches Verwechseln der Bilder, aus einem Video viele Videos gemacht und jetzt ist Animoto angeschossenes Wild bei YouTube.

  39. Billiger, weil kostenlos als Camtasia, ist „Snap4“ von Ashampoo! Damit kann man den ganzen Bildschirm ab filmem(oder nur Ausschnitte),bzw. man mach Bildschirmfotos und fügt sie zu einem Video zusammen, (was sowieso die einfachste Methode ist, schnell ein Video zu produzieren)!

  40. Hallo Christian,
    vielen Dank für Deinen Tipp mit Animoto. Habe es gleich ausprobiert und einen 30 sec Clip erstellt. Ganz toll.
    Die Animoto Videos will ich allerdings auf eine gewerbliche Seite stellen, ohne darin direkt für Waren oder Dienstleistungen
    mit Preisen zu werben. Ich hoffe das geht klar. Da mein Englisch nicht toll ist, kann ich auch die Geschäftsbedingungen von Animoto nicht verstehen.
    Falls es dazu Bedenken geben sollte, wäre es schön von Dir etwas zu hören.

    Gruß Manfred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.