Neues Bloggo Theme im Einsatz – Grund für den Wechsel und Videovorstellung

Bloggot Wordpress Theme Schrifzug

Oftmals ist es doch so, dass man mehrere Veränderungen vornimmt, wenn man einen Richtungswechsel plant oder durchzieht. Typisches Thema Beziehungen: trennt man sich zum Beispiel von seinem Partner/seiner Partnerin, trennt man sich automatisch auch von gewissen Gewohnheiten, oder von seiner Frisur, oder von bestimmten Gegenständen,… was auch immer damit einher geht. Aber um Deine Gedanken gleich vorwegzunehmen: „Nein, ich trenne mich nicht von meiner Partnerin und das ist auch gar nicht das Thema dieses Artikels!“ Aber als Einführung ist dieses Beispiel sehr passend wie ich finde.

Ich trennte mich von meinem „alten“ schon etwas „angestaubten“ Flexibility 2-Theme und verwende ab jetzt das brandneue Bloggo-Theme für meinen Blog. Und im Zuge dessen möchte ich einen kleinen Richtungswechsel – was meine Marketing-Strategie betrifft – einschlagen. Content Marketing wird in Zukunft immer wichtiger, das heißt nicht nur die Veröffentlichung von Inhalten auf dem eigenen Blog, sondern auch in anderen Formaten (Audio, Video, pdf, Bildern,…) auf anderen Portalen. Genau darauf werde ich in Zukunft mehr Fokus legen. Der eigene Corporate Blog spielt dabei auf jeden Fall die wichtigste Rolle, um seine Reichweite, Wahrnehmung und Besucherzahlen zu steigern. Ein passendes Blog-Theme ist meiner Meinung nach eine sehr wichtige Voraussetzung dafür, ob der veröffentlichte Blog Content dann auch tatsächlich gelesen wird oder nicht.

Was sind meine Anforderungen an ein Blog-Theme?

Um diese Frage zu beantworten, stellte ich mir zunächst folgende Frage: „Was will ich mit meinem Blog eigentlich erreichen und bezwecken?“. Und um diese Fragen beantworten zu können, sah ich mich ein wenig um, was andere Blogger so für Ziele verfolgen und wie andere Online Marketer ihre Blogs aufbauen und wofür sie ihre Blogs einsetzen.

Und ich kam zu dem Schluss, dass ich in letzter Zeit ein wenig den meiner Meinung nach eigentlichen Gedanken eines Blogs verloren hatte – nämlich zu BLOGGEN, Inhalte zu veröffentlichen, Content zu verbreiten, mein Know-How und meine Erfahrungen zu veröffentlichen. Ich war bei meiner kleinen „Blog Sightseeing Tour“ geschockt, wie viele ihre Blogs als reine Werbeplattformen nutzen und mit Banner, Anzeigen und sonstiger Werbung „zupflanzen!“ Kaum Content, aber jede Menge Werbung.

Auch ich darf mich da gar nicht ausnehmen, aber jetzt ist Schluss damit. Genau diese Erfahrung letztens und ein cooler Blogging-Videokurs den ich vor kurzem durchgearbeitet habe, haben mir sozusagen die Augen geöffnet und ich habe mich für einen kleinen Blog-Richtungswechsel entschieden.

Ok, hier muss ich etwas zurückrudern – ich möchte natürlich auch weiterhin Tools, Software und Anbieter vorstellen, die ich selbst nutze und von denen ich überzeugt bin (so wie auch das Bloggo-Theme das ich Dir gleich vorstellen werde). Und der erste Schritt in diese (richtige) Richtung ist der Wechsel zum Bloggo-Theme.

Welche Anforderungen soll nun mein Blog-Theme erfüllen, um dem Leser die Inhalte möglichst einfach und übersichtlich zu präsentieren und mir selbst keine Theme-Spezialausbildung „aufbrummen“ zu müssen?

1. Gute Lesbarkeit der Artikel (also große Schriftgröße, deutliche Überschriften)

2. Responsive Design (das heißt der Blog soll auch auf Smartphones und Tablets sowie auf allen gängigen Browsern gut aussehen)

3. Kompatibilität (die Verwendung der wichtigsten WordPress Plugins sollte keine Probleme verursachen)

4. Einfaches Layout und klares Design (einfache Navigation, keine optischen Spielerein, die nur vom Inhalt ablenken und Geschwindigkeit kosten)

5. Einbindung des Optin-Formulars (das Optin-Formular soll problemlos an verschiedenen Stellen eingebunden werden können und mit allen wichtigen Autoresponder-Anbietern funktionieren)

6. Einfache Handhabung im WordPress Backend (einfache und verständliche Menüführung, keine Programmiersprachenbegriffe die nur Freaks kapieren)

7. Hohe Anpassbarkeit (Layout, Schriften, Header, Footer, Farben, Grafiken… sollen individuell angepasst werden können).

8. Support (ich will zeitnah Hilfe bekommen wenn Fragen auftauchen)

Und genau diese Anforderungen erfüllt das Theme, dass Du gerade hier auf meinem Blog siehst. Wie gesagt war die Umstellung auf das Bloggo-Theme der erste Schritt meinen Blog in Zukunft lesenswerter zu machen. Weitere werden folgen und zwar in Form von hochwertigen Artikeln, die ich ab jetzt regelmäßig veröffentlichen werden. Wie regelmäßig werden wir in den nächsten Wochen und Monaten sehen, denn Bloggen macht nicht nur Spaß, sondern auch Arbeit – aber zu Beginn alle 2 Wochen ein gut recherchierter Artikel mit Mehrwert ist mein erklärtes Ziel.

ABER bevor ich so richtig starte, möchte ich sicherstellen, dass Dir mein Blog (mein Theme) auch gefällt bzw. ob es etwas gibt was Dir nicht gefällt, Dich vielleicht sogar stört oder abschreckt.

Mein Blog soll ich Zukunft für Dich eine wichtige Anlaufstelle für Informationen im Bereich Online Marketing und allem was dazu gehört werden und die erste kleine Voraussetzung dafür ist, dass Dir der Blog gefällt.

Deshalb möchte ich Dich bitten, die Kommentarfunktion ganz unten zu nutzen und mir Deine ehrliche Meinung über das Aussehen und die Aufmachung meines Blogs mitzuteilen. Wie gefällt Dir das Design, die Farben, das Logo, die Schriftart und Schriftgröße, die Menüpunkte, usw. Würdest Du etwas ändern? Wenn ja, was? Sag mir bitte einfach und spontan was Du davon hältst. Und keine Angst – jeder Geschmack ist zum Glück nicht gleich – ich kann konstruktive Kritik gut vertragen! 😉

Videovorstellung des Bloggo-Themes

Wenn Du das Bloggo-Theme, das ich auf diesem Blog verwende genauer kennen lernen möchtest, dann ist folgendes Video für Dich interessant. Ich logge mich in dem Video in das WordPress-Backend meines Blogs ein und zeige Dir die Einstellungsmöglichkeiten von Bloggo, stelle Dir die Funktionen vor und zeige Dir auch wie Du es selbst bekommen kannst.

Hier geht’s zum Bloggo Theme…

Ich freue mich auf Deinen Kommentar! 🙂

Viel Erfolg und alles Gute!
Christian

Erfolgreiches Online Business aufbauenDu startest bei Null oder Dein eigenes Online Business kommt nicht so richtig auf Touren?

Hol Dir jetzt den Ratgeber „Die 5 elementaren Bausteine für ein erfolgreiches Online Business“ und erfahre wie es echte Online Profis machen. Trage jetzt Deine beste Email-Adresse ein und hol Dir den Report völlig kostenlos:

Deine Daten sind 100% sicher.

22 Kommentare, sei der nächste!

  1. Nachdem deine altes Design etwas in die „Jahre“ gekommen ist, sieht dieses jetzt umso besser aus.

    Echt hochwertig!

    Damit hinterlässt du den Eindruck, denn du dir bestimmt wünschst 🙂

    LG Enrico

  2. Hallo Christian,
    glückwunsch, gefällt mir. Der Aufbau Deines Blogs ist sehr übersichtlich und man kann auf den ersten Blick erkennen, worum es geht.
    Dieses Logo Bloggo, in der Mitte ziemlich weit oben, ist nach meinem Geschmack etwas zu wuchtig. Ich denke aber, das es in Deiner Vorstellung hier darum geht, hast Du es sehr hervorgehoben. Das wird nicht immer so bleiben, oder? Der Button mit der Abstimmung gefällt mir. Vor allem war ich über das Ergebniss überrascht.
    Viele Grüße Bärbel

  3. Hallo Christian,

    möchte mich schlicht und einfach den Ausführungen meiner “ Vorschreiber “ anschließen. Sehr schöner, neuer und vor allem ansprechender Blog. Gefällt mir sehr, auch was den Inhalt betrifft.

    Gruß, Falko

  4. Hallo Christian,

    ja da kann man nur gratulieren. Perfektes Design, gefällt mir sehr gut. Erfüllt denk ich alle Grundvoraussetzungen für einen perfekten Blog. Ja wie du schon erwähnt hast, einfaches gut aussehendes Design, gute Lesbarkeit der Artikel und vieles mehr hast du da mit dabei. Noch dazu hochwertigen Content, gratuliere.

    Beste Grüße
    Klaus

  5. Hallo Klaus,

    vielen Dank für Deinen Kommentar!

    Ganz genau und jetzt folgt dann regelmäßig (zu Beginn alle 2 Wochen, später öfter) der unique content. 🙂

    Wir sehen uns am 22. September, bis dann!

    LG
    Christian

  6. Hallo Herr Költringer: Das anscheinend perfekte Design gefällt mir… Es erfüllt doch alle Grundvoraussetzungen für einen perfekten Blog… gepaart mit guten Artikeln…

    Weiterso wünscht sich Dr. Hans-Jürgen Karg

  7. Hallo Christian,
    erstmal danke für die tollen Erklärungen.
    Leider geht bei mir im CSS Feld der Code für das Ausrichten der Socialmedia Boxen nicht.

    Kannst du mir vielleicht den CSS Code nennen mit dem du das Footermenü gerade gerückt hast ?
    Bei mir auf ist da alles verschoben 🙁

    Danke für Deine Hilfe und weiter so.
    Grüße
    Stephan Lange

  8. Hi Christian,
    ich war schon einige Wochen auf der Suche nach einem neuen WP-Theme mit Responsive Design. Dein Video über Bloggo erklärt alles sehr gut nachvollziehbar. Jetzt habe ich das gekauft und bin ganz gespannt, wie es sich damit arbeiten läßt. Bis hierher hat es jedenfalls bei mir einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Das auch dank Deiner guten Erklärungen.
    Schöne Grüße
    Manfred

  9. Hi Manfred,

    vielen Dank für Deinen Kommentar!

    Super, ich bin sicher Du wirst mit dem Theme zufrieden sein. Es ist sehr leicht in der Handhabung und kommt sehr gut bei den Lesern an.

    Viel Erfolg und viele Grüße
    Christian

  10. Hallo Christian,

    sehr schönes Video und leicht verständlich erklärt.

    Ich bin auch auf der Suche nach einem neuen Theme, und das hier gezeigte, spricht mich sehr an.

    Ist die Umsetzung wirklich so leicht?
    Kann man das Ganze auch kombinieren , d.h. seine Dienstleistung anbieten und den Blog „betreiben“?

    Schöne Grüße
    Claudia

  11. Hallo Claudia,

    vielen Dank für Deinen Kommentar.

    Das Theme ist perfekt, wenn Du damit „nur“ einen Blog betreiben möchtest.

    Wenn Du damit auch Produkte und Dienstleistungen anbieten möchtest, ist dieses Theme leider nicht geeignet.

    Mein Tipp: Diese Themes sind für eine Kombination perfekt, wenn englisch für Dich kein Problem ist => Thrive Themes

    Viel Erfolg und alles Gute!

    LG
    Christian

  12. Hallo Christian,

    was mir bei deinem Theme fehlt ist die Anzeige von Kategorien zu deinen Artikeln. Ich kenne das Theme von Anti-Uni und dort ist es genauso, dass man nicht die einzelnen Kategorien findet.

    Ich selbst nutze auf Blogs gerne die Filterung über die Kategorien, um Artikel zu finden, die für mich relevant sind. Was sich auf deinem Blog noch gut machen würde, wäre die Anzeige von relevanten anderen Blogbeiträgen am Ende der Artikel.

    Auch die Schrift auf Mobilgeräten ist mir etwas klein, besonders bei den Kommentaren. Ich lese auf dem iPhone 6 Plus. Denk daran, dass es angenehmer ist, größere Schrift zu lesen. Auch etwas ältere Leser werden das zu schätzen wissen. Das zu meinem ersten Eindruck.

    Viele Grüße
    Matthias

  13. Guten Tag,
    ich finde das Theme auch sehr schön. Eins macht mich nur stutzig, die Bestätigungsmail ist in Englisch. Jetzt bin ich mir wieder unsicher ob das dann etwas für mich ist?

  14. Hallo Gabi,

    vielen Dank für Deinen Kommentar!

    Ich kann Dich beruhigen. Das Theme ist komplett auf Deutsch. Die Bestätigungsmail ist scheinbar auf englisch, weil der Hersteller eine englischsprachige E-Mail-Markting-Software einsetzt und den Text noch nicht geändert hat.

    Weitere Fragen beantworte ich sehr gerne!

    Beste Grüße
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.